Landarenca

Das Dorf

 

 

 

 

 

 

Zurück

Home

Italiano

Bauten:

Landarenca hat ziemlich viel von seiner ursprünglichen Bausubstanz retten können, wenn auch leider viel weniger als möglich gewesen wäre.

Es gibt zwei Typen von Bauten: Landwirtschaftliche- und Wohnbauten.

Alle wurden aus Stein und Holz erstellt: die Basis des Gebäudes, wo der Keller oder der Stall ist, aus Stein; der obere Teil, also die Stube oder die Scheune, aus Holz, immer Lärche. Für die Ställe brauchte man die runden Holzstämmen, für die Wohnhäuser bearbeitete man die Stämme so, bis sie Balken wurden. Im hinteren Teil des Gebäudes, ebenfalls aus Stein (wegen Brandgefahr), fand man die Küche. Mit zwei Dachpartien ist die ursprüngliche, normale Form; als Resultat von Ausbauten, die mit dem Geld aus der Auswanderung vor etwa 100-80 Jahren finanziert wurden, entstanden Häuser mit vier Dachgiebel und Fassadenver-kleidungen.

Diese gemischte Bauform aus Holz und Stein ist charakteristisch für die alpinen Regionen; in den südlicheren Gebieten, so im unteren Misox und im äusseren Calancatal, waren die Bauten nur aus Stein.